Wir haben im Moment unerwartet viele Anfragen, was sicher eine Folge der Coronakrise ist.  Dennoch, und das leuchtet bestimmt allen ein, können und wollen wir jetzt nicht einfach die «Produktion» hochfahren….

 

 

 

Wir sind aber weiterhin bestrebt, all unseren Kitten ein möglichst gutes neues Zuhause zu finden. Wir können bestimmt nicht jetzt «sofort» ein Kitten liefern – wenn Sie allerdings auch bereit sind, sich etwas zu gedulden, dann schreiben Sie uns doch mittels dem Kontaktformular (auf dieser Seite, weiter unten) – wir halten sie dann gerne auf dem Laufenden.

 

 

 

Pink Panther hat am 8. Februar 4 Kitten zur Welt gebracht (3 Kater und ein Mädchen). Vater der Kitten ist Tonka.

Diese Kitten sind bereits alle versprochen !

Shakti hat am 28. März 5 Kitten zur Welt gebracht (3 Kater und 2 Mädchen). Vater der Kitten ist Tonka.

Nigella hat am 4. April 3 Kitten zur Welt gebracht. Vater der Kitten ist Monte Carlo.

4. April 2020: .Sowohl Shakti (PK.Def) wie auch Nigella (PRA-b) tragen je eine genetische Krankheit, die rezessiv vererbt wird. Wir können garantieren, dass die Babies die Krankheit nicht entwickeln werden (weil die Kater homozygot frei sind)… aber wenn wir ein Kitten für unsere oder eine andere Zucht behalten möchten, so müssen wir natürlich wissen, welches Baby ein krankes Gen der Mutter geerbt hat, und welches nicht. Aus diesem Grund werden wir alle Kitten dieser zwei Würfe genetisch testen – das können wir aber erst mit etwa 5 Wochen machen. Wenn sie nämlich noch fleissig bei der Mutter trinken und man den Rachenabstrich macht, riskiert man eher die Gene der Muttermilch als jene des Babys zu testen – Fehler bei den Resultaten wären so vorprogrammiert. Wir werden also erst in etwa sechs oder sieben Wochen wissen, welche der Shakti- oder Nigella-Kitten überhaupt zum Verkauf stehen.

Schreiben Sie uns, falls Sie Interessen an unseren Kitten haben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deutsch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

English